7. Straßenfest – 2021

Das siebte Straßenfest findet am 12. Juni 2021, also einen Tag vor dem Todestag von Abdurrahim Özüdoǧru statt. Es gibt nicht (wie 2015 bis 2019) ein Fest am Aufseßplatz und nicht wie 2020 eine reine Online-Präsentation. Real und virtuell – das ist die Planung im Mai 2021 für 2021. Derzeit gilt: Nichts ist unmöglich.

Am 26. April fand per Videotreff das fünfte Plenum zur Vorbereitung des Straßenfestes statt. Seit dem ersten Treffen im Dezember 2020 haben bereits verschiedene Arbeitsgruppen getagt und sich Gedanken gemacht.

Mehr Informationen gibt es auf folgenden Seiten:

Filme/Fotos 2021

Flyer/Plakate und mehr 2021

Presse/Grußworte/Statements 2021

Programm 2021


Was noch erwähnt werden sollte

Die Öffentlichkeitsarbeit
Neben dem alljährlichen Klinkenputzen bei der lokalen Presse, dem möglichen Präsentieren in Veranstaltungsheften, den Flyern und Plakaten wird es dieses Jahr eine Zeitung geben. Darin soll u. a. die Idee des Straßenfestes, aber auch intensiver die Person A. Özüdoǧru, weil ein Tag nach dem Straßenfest sein 20. Todestag ist, behandelt werden.
In dieser Zeitung können sich die teilnehmenden Gruppen auch mit kurzen Beiträgen (max. 300 Zeichen) und vorstellen und skizzieren, warum sie sich am Straßenfest beteiligen.

Warum beteiligen sich die verschiedenen Gruppen?
Bereits im Stream von 2020 haben sich verschiedene Gruppen und Organisationen vorgestellt, die die letzten Jahre am Straßenfest beteiligt waren. Dieses Jahr wollen wir solche Kurzfilme bereits vorab Online stellen.
Ein kleines 30-Sekunden-Video, in dem die Gruppe kurz sagt, warum sie beim Straßenfest dabei ist. Diese Videos werden dann in Etappen hochgeladen, um „Vorfreude“ für das Fest zu erzeugen. Bis Anfang März sind 11 Videos verschiedener Gruppen, Parteien, Vereine etc. eingegangen. Ab dem 2. April werden die Videos im Wochentakt auf unserer Startseiten stehen.

Die Finanzen
Die Finanzierung des Festes ist jedes Jahr ein nicht zu unterschätzender Faktor. Deswegen laufen auch hier die Hirne heiß. Egal ob ein Fest vor Ort oder im Netz. Nichts geht wirklich für lau.
Mit der gerade erwähnten Zeitung sind wir Bestandteil des Programms „Demokratie Leben“ und erhalten dafür eine Förderung.

Und sonst?
Die Seite wird nun häppchenweise aktualisiert und ergänzt.
Stand: 12.05.2021